Neuigkeiten

VIP-Zirkel 2019 – tolles Ambiente, köstliches Essen, vertrautes Networking

2019-06-06 09:57

Co-Creation in Wirtschaft und Wissenschaft, die Initiative der Deutschen Universitätsstiftung, lebenslange Fitness für Führungshöchstleistung – dies waren die tragenden Themen des diesjährigen Co-Create VIP-Zirkels. An den Jahresevents des deutschlandweiten Netzwerks mit branchenübergreifenden Netzwerkgruppen kann man sich jeweils über seine regionale Gruppe hinaus austauschen und gleichzeitig eine Top-Location genießen, die man sonst vielleicht nie zu sehen bekommen würde.


Tolles Ambiente

Das Wissenschaftszentrum Bonn bot ansprechende Räumlichkeiten und ein tolles Gesamtambiente. Obwohl die Location an sich leider nicht so viele Teilnehmer wie an den letzten Jahresevents lockte, war die Stimmung bombastisch. Beim Stehempfang im Foyer wurden alle Mitglieder persönlich mit einem Glas Sekt begrüßt. Die Kurzvorträge waren hochinteressant und regten zum Denken an. Beim darauf folgenden Networking mit kulinarischen Einlagen konnte man sich weiter mit seinen Co-Mitgliedern, den Rednern und dem Co-Create-Team austauschen.

V.l.n.r.: Cornelia Kliment (Deutsche Universitätsstiftung), Prof. Dr. Sven Voelpel (Universität Bremen), Prof. Dr. Bernhard Kempen (Universität zu Köln), Hans-Georg Joachim (Geschäftsführer Co-Create), Sylvia Pitz (Moderatorin Co-Create)
Gespannte Zuhörer
Genießen das Buffet: Prof. Dr. Sven Voelpel und Christa Erkrath-Klein (Co-Creatres Leiterin Mitgliederbetreuung, die man sonst meist nur am Telefon hört)


Wirtschaft und Wissenschaft

Die Brücke von Wirtschaft zu Wissenschaft schlug Prof. Dr. Bernhard Kempen von der Universität zu Köln. Sein Vortrag hat einen vom ersten bis zum letzten Wort gefesselt. Es ging um die aktuelle Hochschullandschaft – die Informationen waren einerseits interessant, andererseits erschütternd. Prof. Dr. Kempen hat offene, klare Worte gesprochen und berechtigte Kritik ans Schulsystem gezeigt; das deutsch System hinkt vielen anderen nach. Dies führte anschließend zu intensiven Gesprächen – welchen Wert hat unser Schulsystem noch?


Die Deutsche Universitätsstiftung

Was für ein Engagement. Frau Cornelia Kliment, Geschäftsführerin der deutschen Universitätsstiftung, lebt für ihre Sache. Sie zeigt vollen Einsatz für ihre Stipendiaten – eben die Menschen, die den Wert unseres Schulsystems am meisten von allen erhalten mit ihrer Ausdauer, Intelligenz und Kreativität. Die Stiftung arbeitet auch viel mit Flüchtlingen zusammen, die zum Teil nach zwei Jahren in Deutschland bereits fließend Deutsch sprechen – hochmotivierte Menschen, die das extreme Potenzial haben, aber nicht die finanziellen Mittel. Dank der Stiftung vielleicht Ihre zukünftigen Spitzenarbeitskräfte?


Entscheide selbst, wie alt du bist

Kognitive Veränderungen beginnen früh, soziale Kontakte nehmen ab, weil man schlicht keine Zeit hat… So wird man alt – aber das muss nicht sein. Prof. Dr. Sven Voelpel von der Universität Bremen erklärte, dass es tatsächlich oft sehr einfach ist, sein Alter zu beeinflussen. Möglichst alt zu werden und dabei jung zu bleiben und aktiv in seiner Firma ist damit kein Wunschdenken mehr.
Man erhielt einen Einblick in die Forschung über das Jungbleiben sowie hochinteressante Beispiele und Tipps dazu, wie man tatsächlich jung bleibt. Der Altersforscher sprach auch über Ernährung, Bewegung und Schlaf – mit kleinen Veränderungen darin kann man es erreichen, gesünder älter zu werden.
Die Informationen und Tipps dazu waren eine tolle Bereicherung für jede Altersklasse – denn wer will schon nicht mit kleinen Tricks länger gesund leben?
Zum Schluss konnte man noch seine Bücher von dem immer bekannter werdenden Forscher, Autor und Speaker signieren lassen.


Köstliches Essen und vertrautes Networking

Beim anschließenden Networking erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt. Angeregt unterhielt man sich über die vorgetragenen Themen, aber auch über eigene. Neue Grüppchen bildeten sich, Visitenkarten wurden ausgetauscht. Es gab nicht nur reichlich Networking, sondern auch reichlich an leckerem Essen. Das Essen war fantastisch und liebevoll arrangiert, der Service war einwandfrei. Der restliche Abend war somit von ganz viel guter Laune und gemeinsamen Gesprächen getragen.


„Zum ersten Mal habe ich letzte Woche an dem VIP-Zirkel in Bonn teilgenommen. Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Gelegenheit nutzen konnte, um interessante Vorträge zu hören und mich mit Mitgliedern anderer Gruppen auszutauschen. Besonders nachhaltig war für mich der Vortrag von Prof. Sven Voelpel. Er warb dafür, ein neues Verständnis für unser letztes Lebensdrittel zu entwickeln. Mit zahlreichen wissenschaftlich unterlegten neuen Erkenntnissen regte er die Zuhörer an. Die gute Nachricht war, dass wir viel länger als unsere Elterngeneration aktiv und gesund am Leben teilnehmen werden, nicht nur privat, sondern auch beruflich.“ - Gerd Rieger, Moderator


Wenn Sie gerne solche Momente mit uns teilen würden, aber noch kein Mitglied im Co-Create Führungskräfte-Netzwerk sind – melden Sie sich jederzeit bei uns.

info@co-create.de | 040 609465-950

 

Zurück