Neuigkeiten

Teilzeit als neue Chance für Führungskräfte

2019-12-04 15:26


Wie geht Ihre Firma mit dem Wandel der Zeit um? Haben Sie strikt vorgegebene oder flexible Arbeitszeiten? Wie wirkt sich das auf das Unternehmen, die Mitarbeiter und besonders auch die Führungspositionen aus? Lesen Sie hier, wie eine Firma den neuen Trend der Teilzeitstellen in der Führungsebene setzt und damit großen Erfolg hat.

Neue Formen der Arbeit, Work-Life-Balance, die Frauenquote oder Förderung von Frauen in Führungspositionen – alles ständige Themen in der Arbeitswelt. Der Softwarekonzern SAP hat den Zusammenhang der Themen erkannt und für sich die einheitliche Lösung der Teilzeit in Führungsebenen gefunden.

Doch funktioniert das? Für SAP scheint es ein Durchbruch zu sein. Denn angefangen als Pilotprojekt in Deutschland, hat die Firma das Projekt als gut befunden und mittlerweile auf den Gesamtkonzern ausgeweitet – inzwischen bietet SAP Führungspositionen nur noch als Teilzeitstellen aus, als die Norm mit der Möglichkeit aufzustocken (ndr.de).

Wie schafft man die Führungsarbeit in Teilzeit?

„Man kann seine Arbeit auch erledigen, wenn man weniger arbeitet. Wichtiger wird es dann, Aufgaben zu delegieren und zu priorisieren. Dafür bieten wir Coachings an, die Mitarbeitern helfen sollen, diese Fähigkeiten, die übrigens für jede Führungskraft ohnehin sehr wichtig sind, zu verbessern. Vielen Kollegen gelingt das ja bereits: Schließlich arbeiten schon mehr als 80 Mitarbeiter in Deutschland – vorwiegend Frauen – als Teilzeitführungskräfte bei SAP“ – so die SAP (SAP.com).

Folglich wird das Angebot breitflächig wahrgenommen und geschätzt. Aber nicht nur das – die Zahlen sprechen für sich:

Höhere Frauenquote, mehr Männer in Teilzeit

Mehr Frauen finden sich in Führungspositionen und die Anzahl Männer, die Teilzeit arbeiten, ist gestiegen. „Der Anteil von Frauen in Führungspositionen beträgt 27 Prozent – bei einem Frauenanteil in der Gesamtbelegschaft von 30 Prozent“ (ndr.de). Weiter, so zitiert die NDR SAP-Personalchef Cawa Younosi, seien mittlerweile 43 Prozent aller Teilzeit-Führungskräfte bei der SAP Männer.

Dies sind doch ganz klare Zeichen dafür, dass das Teilzeit-Modell zeitgemäß ist und wohl zu zufriedenen, ausgeruhten und dementsprechend auch produktiveren Führungskräften führen kann.

Vorteile und Nachteile des Teilzeit-Modells

Wir haben Ihnen eine Übersicht über mögliche Vor- und Nachteile des Teilzeitmodells erstellt.

Vorteile:
- Größere Auswahl qualifizierter Kandidaten, darunter auch mehr Frauen
- Ausgeruhte und leistungsfähige Führungskräfte
- Bindung von qualifizierten und ausgebildeten Führungskräften
- Ökonomische Vorteile wie prozentuale Kosteneinsparungen
- Mögliche Teilbarkeit von Führungsstelle und -verantwortung
- Vorbeugen von Überlastung und damit verbundenen stressbedingten Krankheiten

Nachteile:
- Zeit- und Kostenaufwand bei der Umstellung, u.a. Unkosten für Schulungen
- Etwaige Mehrkosten bei dualer Führungsrolle in Teilzeit
- Das Modell ist noch nicht überall angesehen


Themen wie diese stehen auf der Tagesordnung bei Co-Creates regelmäßigen Netzwerktreffen für Führungskräfte.
Informieren Sie sich über eine Mitgliedschaft.


Lesen Sie auch den Artikel auf
www.ndr.de: „Wie SAP bei der Teilzeit neue Wege geht“
oder
news.sap.com: „Co-Leadership: Führungsrolle im Tandem“

Zurück